Allgemeine Hinweise zu unseren Kleidercontainern:

Die Kolping-Kleidercontainer werden von der Recycling-Firma Wittmann in Geisenhausen geleert. Unser Anteil aus dem Verkaufserlös richtet sich nach dem jeweiligen Marktpreis. Bei den Straßensammlungen ist unser Bonus für Altkleider zwar höher, wer allerdings zu Hause keinen Lagerplatz für Kleidersäcke hat, kann diese gerne in einen unserer Container werfen.

  • Was darf in den Container?

Damen-, Herren- und Kinderbekleidung aller Art (trocken und sauber); saubere, tragfähige Schuhe (paarweise gebündelt); Haushaltswäsche; Leder- und sonstige Taschen; Hüte; Handschuhe; Vorhänge; Bettwäsche; Federbetten im Inlett.

  • Was darf nicht in den Container?

Verschmutzte und nasse Textilien; Stoffreste; Textilschnipsel; Arbeitsbekleidung (z.B. Blaumänner); dreckige, einzelne oder kaputte Schuhe; Müll oder Abfälle aller Art.

 

Standorte der Kolping-Kleidercontainer:

  1. Waging - vor dem Wertstoffhof: Vor dem Zaun des Wertstoffhofs stehen zwei Kleidercontainer, die rund um die Uhr zugänglich sind.

  2. Waging - am Friedhofsparkplatz: Schräg gegenüber des Seniorenheims an der Einfahrt Staufenstraße befindet sich auf dem Parkplatz, neben zwei weiteren Containern, ein Kolping-Container.
  3. Waging - Kindergarten: hinter der "Kinderwagen-Häusl" - neben dem Kindergarten steht ebenfalls ein Altkleider-Container zur Verfügung
  4. Otting - am Wertstoffhof: Auch am Ottinger Wertstoffhof neben dem Friedhof befindet sich ein Kolping-Container
  5. St. Leonhard - am Wertstoffhof: Neben dem St. Leonharder Sportplatz auf dem Wertstoffhof-Gelände steht ebenfalls ein Kolping-Container.